Förderverein Gentoo e.V. sagt Teilnahme am LinuxTag ab

PingoS e.V, PingoS und SelfLinux haben sich schon vor einiger Zeit gegen einen Stand auf dem diesjährigen LinuxTag in Wiesbaden entschieden. Die Gründe decken sich ziemlich mit denen des Gentoo e.V., die man unter www.gentoo.de nachlesen kann.

Ich persönlich finde es schon fast beruhigend, dass auch andere Projekte den selben Eindruck von der diesjährigen LinuxTag-Organisation haben, wie ich selbst. Immerhin war ich sehr stark in die Organisation des Linuxtag 2005 in Karlsruhe mit eingebunden.

Ich muss sagen die LinuxTag-Verantwortlichen haben sich bestimmt keinen Gefallen getan Leute wie Matrin Joey Schulze, Ruth Velte, mich und viele andere mehr zu vergraulen.

Ich würde dem LinuxTag ja gerne alles Gute für die Zukunft wünschen, allerdings sehe ich für den LinuxTag keine Zukunft mehr, sofern nicht ein radikaler Paradigmenwechsel stattfinden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.