GIPro Ganganzeige

Diesen Winter habe ich mit unter anderem eine Ganganzeige für meine CBF1000 gegönnt. Ob man so etwas wirklich braucht, da scheiden sich bei den Motorradfahrern definitiv die Geister. Die einen finden das sehr sinnvoll, und wünschen es sich bereits ab Werk, die anderen halten das für Schwachsinn, weil man das ja selbst im Gefühl hat, oder zumindest am Drehzahlmesser erkennen kann.

Für mich hatte die Anschaffung zwei Gründe. Zum Einen hoffe ich damit nicht mehr ständig den nicht vorhandenen 7. Gang zu suchen, zum anderen nicht mehr in Serpentinen aus Versehen in den 1. Gang zu schalten.

Die CBF1000 hat einen sehr geschmeidigen, durchzugsstarken Motor, so dass selbst im 6. Gang auch im unteren Drehzahlbereich noch genug Dampf vorhanden ist. Zumindest ich komme dann immer wieder, wenn ich dahingleiten will, in die Versuchung noch einen Gang höher zu schalten, was natürlich nicht mehr geht. Der Unterschied zwischen 5. und 6. Gang lässt sich im unteren Drehzahlbereich nicht wirklich immer eindeutig am Drehzahlmesser erkennen, da zwischen den Gängen vielleicht gerade einmal so knapp 500 U/min. liegen. Da müsste man schon sehr genau hinschauen.

Außerdem ist mir bei meinem Urlaub im letzten Jahr besonders in den Französischen Seealpen aufgefallen, dass ich beim Anbremsen an Serpentinen oft der Meinung bin, noch im 3. Gang zu sein, und dann eben kurz vorher nochmal herunterschalte. Erst da bemerkte ich oft, dass ich über den Leerlauf kam, und also schon den 2. Gang eingelegt hatte. Dies hatte jetzt zur Folge, dass man sich schnell entscheiden musste zwischen Einkuppeln und evtl. einen leichten Hinterrrad-Rutscher zu akzeptieren, oder schnell wieder durchziehen in den 2. Gang. Allerdings war man dann oft schon am Scheitelpunkt, und hätte eigentlich den Schub bereits benötigt, um wieder sauber aus der Kurve herauszukommen.

Ich erhoffe mir von einer Ganganzeige, dass ich diese Probleme nicht mehr so habe.

Nun ging es darum eine geeignete Ganganzeige zu finden. Im Prinzip gibt es für die CBF1000 drei verschiedene Arten von Ganganzeige:

1. Reedkontakte am Schaltgestänge
2. Abgreifen von Geschwindigkeit und Drehzahl am Kabelbaum hinter der Instrumenteneinheit
3. Direkter Anschluss am Diagnosestecker des Motorsteuergerätes

Ich habe mich auf Grund der einfachen Montage, und der meiner Meinung nach gut gemachten Integration in die sonstige Motorradelektrik für den Anschluss am Diagnosestecker unter der Fahrersitzbank entschieden. Diese Ganganzeige ist zwar so in etwa 10-20 Eur teurer als die anderen Varianten, aber das war es mir wert das sehr sauber ins Motorrad integrieren zu können.